Employer Branding – für mehr Attraktivität am Arbeitsmarkt

Was ist eigentlich Employer Branding?

Auf Deutsch übersetzt bedeutet Employer Branding „Arbeitgebermarkenbindung“, das klingt vielleicht echt seltsam, die Bedeutung steckt aber gut in der Übersetzung. Verfolgt ein Unternehmen Employer Branding, so möchte es sich eine eigene Arbeitgebermarke aufbauen. Diese Arbeitgebermarke soll das Unternehmen attraktiv für Arbeitnehmer und Bewerber machen, sie soll die Stärken und Besonderheiten des Unternehmens hervorheben.

Um Employer Branding gezielt im Unternehmen umzusetzen sollten passende Maßnahmen und eine Strategie entwickelt werden, die das Unternehmen repräsentieren und für neue Talente attraktiv wirken. Das ultimative Ziel dieser Arbeitgebermarke ist es die Vorteile des Unternehmens als Arbeitgeber zu verdeutlichen. Hier ist es wichtig eine realistische Analyse des eigenen Unternehmens durchzuführen, werben Sie nicht mit falschen Versprechungen!

Im Grunde werden zwei verschiedene Ziele und damit auch zwei verschiedene Zielgruppen verfolgt:

  1. Mitarbeitergewinnung/ Recruiting
    • Talente, Bewerber
  2. Mitarbeiterbindung/ Loyalität
    • Beschäftigte

Sowohl das Management als auch das HR Department müssen stets beide Ziele und beide Zielgruppen im Auge behalten. Wenn sich ein Unternehmen zu sehr auf die Mitarbeitergewinnung konzentriert, könnte es bestehende Mitarbeiter verlieren. Die Mitarbeiterbindung ist also genauso wichtig wie das Recruiting neuer Talente.

Wie kann ein Unternehmen Employer Branding anwenden?

Wie bereits erwähnt, sollte als erstes eine passende Strategie für das Unternehmen entwickelt werden. Ohne Strategie werden wichtige Ressourcen des Unternehmens verbraucht. Damit Sie eine passende Strategie entwickeln könnnen, sollten Sie erstmal folgende Fragen beantworten:

  • Was macht uns als Unternehmen einzigartig?
  • Wie sieht unser aktuelles Arbeitgeberimage aus?
  • Was findet unsere Zielgruppe attraktiv?
  • Wie werden wir noch attraktiver?
  • Wie können wir uns am Arbeitsmarkt positionieren?

Ihre eigenen Mitarbeiter als Markenbotschafter

Ihr wichtigstes Tool zur Verbreitung Ihrer Markenbotschaft sind Ihre eigenen Mitarbeiter. Denn zufriedene Mitarbeiter verbreiten das positive Image Ihres Unternehmens als Arbeitgeber. So können Sie einerseits wieder die Mitarbeiterloyalität steigern, andererseits wird das positive Bild Ihres Unternehmens verbreitet und weiter erzählt.

Sie sollten beachten, dass Employer Branding ein permantenter Kommunikationsprozess mit diversen Kontaktpunkten ist:

BewerberMitarbeiter
StellenanzeigenFirmenkultur
KarriereseitenFlexibilität im Büro
BewerbungsprozessGehaltsstruktur
VorstellungsgesprächWeiterbildungsangebote
Feedback (Zusage, Absage)Aufstiegschancen
VertragsverhandlungenWillkommenspakete

Praxisbeispiele bei Benefit Büroservice

  • gebrandete Trinkflaschen
  • Goodies für Mitarbeiter
  • Prämien für Mitarbeiter
  • gepackte Rücksäcke fürs Homeoffice (Laptop, Headset, Telefon, …)
  • Mitarbeiterbeteiligungen

Bei Benefit Büroservice ist es uns besonders wichtig ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Wir wollen für unsere aktuellen und zukünftigen Mitarbeiter eine angenehme, motivierte Arbeitsatmosphäre schaffen. Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, führen wir regelmäßig Mitarbeitergespräche durch und organisieren Teammeetings.

Wenn Sie mehr über uns als Unternehmen oder Arbeitgeber erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gerne.

NichtErreichbar